Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tresorschloss
#1
Information 
Noch ein kleines Arduino-Projekt.
Ein Passwort über eine Matrix-Tastatur einzugeben war mir zu einfach, deshalb habe ich mir gedacht, das geht auch mit einem Dreh-Enkoder (mit Buttonklick).
Das hat dann was von einem Tresorschloss, wo man die Zahlen "drehen" muss. Ich hatte hier noch eine 8stellige LED-Anzeige (mit MAX7219 IC). Das benötigt nur 5 Kabel zur Ansteuerung, also wurde das die Anzeige für das eingegebene Passwort. Dazu noch ein Arduino-Nano und ein Piezosummer.

Als Fritzing-Steckplatine sieht das dann so aus:
   

Die Bedienung ist recht simpel:

Mit dem Dreh-Enkoder dreht man nach links oder rechts, um die Zahl an der Eingabeposition von 0...9 einzustellen.
Mit einem Buttonklick (Dreh-Enkoder drücken) kommt man eine Stelle weiter.
Wenn man den Button längere Zeit gedrückt hält, dann wird die Eingabe zurückgesetzt (wenn man einen Fehler bei der Eingabe gemacht hat).
Sind alle 8 Ziffern eingegeben, so wird die Eingabe mit dem gespeicherten Passwort verglichen und es gibt eine Ausgabe (Passwort richtig/falsch).

Es werden zwei zusätzliche Libraries benötigt:
#include "LedControl.h"   -> https://github.com/wayoda/LedControl/releases
#include <ClickEncoder.h>  -> https://github.com/0xPIT/encoder/tree/arduino

Das Programm für den Arduino findet ihr im Anhang.
Es ist blockierungfrei (ohne delays) geschrieben, sodass auch Erweiterungen problemlos möglich sind.
Selbst die Pieptoene blockieren den Ablauf nicht, sondern werden in einer Interrupt-Funktion ein-/ausgeschaltet.


Angehängte Dateien
.ino   Tresorschloss.ino (Größe: 6,48 KB / Downloads: 2)
Hinweise:
Ich benutze für den Arduino die Arduino-IDE.
Für AutoIt benutze ich die aktuelle AutoIt-Version sowie SciTE4AutoIt3.
Eine Hilfe kann ich nur auf Basis dieser Software leisten.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste