Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Starplayer v4
#1
Information 
Nachdem die letzte Version von meinem MP3-Player (Starplayer v3) bereits 7 Jahre her ist, habe ich den Player mal fast komplett neu geschrieben.
Er entspricht jetzt meinen Anforderungen und ich möchte ihn mit euch teilen.
Es gibt viele MP3-Player-Programme, warum also noch eines?
Zum Einen natürlich, weil es mir Spaß macht, sowas in AutoIt zu programmieren. Zum Anderen aber auch, weil ich so ein paar Besonderheiten einbauen kann.
Eine (für mich) wesentliche Besonderheit ist die Möglichkeit die Titel aus einer Playlist zu exportieren. Was heißt das?
Nun, man lädt eine Playlist in den Starplayer oder stellt eine Playlist zusammen, das ist egal. Wenn man damit fertig ist, klickt man im Kontextmenü vom Starplayer "Playlist exportieren" an, wählt dann ein Zielverzeichnis und der Starplayer kopiert alle MP3-Dateien aus der Playlist in dieses Zielverzeichnis. Außerdem erstellt er eine Playlist ("!Playlist.m3u") mit den MP3-Dateien und speichert sie im Zielverzeichnis. Sehr praktisch, wenn man eine SD-Card für's Auto befüllen will.
Eine weitere Besonderheit ist die Möglichkeit, die abgespielten MP3s in eine Playlist zu protokollieren. So kann man den Starplayer auf einer Party verwenden und kann hinterher noch genau sehen, wann welcher Titel gespielt wurde.
Natürlich kann man den Starplayer auch als Standard-Player für ".mp3" und ".m3u" registrieren, sodass man die MP3s auch per Doppelklick abspielen kann. Befindet sich noch kein Titel in der Playlist, wird der neue Titel auch gleich abgespielt, ansonsten wird er an die Playlist angehängt.
Das festlegen der Aus- und Einblendzeit ist auch so eine Besonderheit, die mir wichtig war. So entsteht ein Überblendeffekt bzw. es verringert die Pausenzeit zwischen den Titeln.
Ich habe aber auch eine Hilfe geschrieben, wo ich noch auf einige Dinge hinweise.

Screenshot:
   

Update v4.0.1.0:
- Die GUIs für die Programm-Informationen und die Hilfe werden jetzt nur einmalig bei Programmstart erstellt und dann nur per SHOW/HIDE ein-/ausgeblendet. Irgendwie führte das dynamische erstellen der GUIs zu gelegentlichen Abstürzen von AutoIt. Das sollte jetzt behoben sein.
- Ich habe beim Start des Programms noch einen Test eingebaut, ob die zuletzt gespeicherte Position des Fensters noch einem Monitor entspricht (im Multi-Monitor-Betrieb könnte es ja sein, dass der Monitor abgeschaltet ist). Wenn dort kein Monitor ist, dann wird der Starplayer auf dem aktuellen Monitor zentriert gestartet.
- Es gibt jetzt auch eine Installer-Version (die befindet sich im Anhang "Starplayer_v4_0_1_0_Setup.exe"). Danke Musashi, für die Hilfe mit InnoSetup!

Alle benötigten Dateien (Script, Includes, Grafiken, Icons, Fonts, etc.) findet ihr im ZIP-Archiv im Anhang.


Angehängte Dateien
.zip   Starplayer_v4_0_1_0.zip (Größe: 2,01 MB / Downloads: 3)
.exe   Starplayer_v4_0_1_0_Setup.exe (Größe: 2,75 MB / Downloads: 3)
Hinweise:
Ich benutze für den Arduino die Arduino-IDE.
Für AutoIt benutze ich die aktuelle AutoIt-Version sowie SciTE4AutoIt3.
Eine Hilfe kann ich nur auf Basis dieser Software leisten.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste