Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
WIMS (where is my space)
#1
Information 
WIMS ist ein Tool, um auf der Festplatte nach großen Dateien Ausschau zu halten.
Man muss einen Suchpfad vorgeben, kann zusätzlich festlegen, ob der Suchpfad rekursiv (inkl. Unterverzeichnissen) durchsucht wird und ob auch versteckte Dateien/Ordner mit einbezogen werden sollen.
Am wichtigsten ist aber die Vorgabe ab welcher Dateigröße die Dateien in der Liste aufgenommen werden sollen. Wählt man die Dateigröße zu klein, werden sehr viele Dateien gefunden. Das geht schnell in die Hunderttausende und dann dauert das Sortieren und das Einfügen in das Listview relativ lange.
Bei der Vorgabe (nur Dateien größer 10 MB) ist das Tool aber recht schnell. Wenn man versehentlich eine zu kleine Dateigröße gewählt hat und es einem zu lange dauert, kann man die Suche auch mit {ESC} abbrechen.
Ist die Liste erstmal erstellt, kann man mit einem Doppelklick auf einen Eintrag die entsprechende Datei starten (wird per ShellExecute aufgerufen).
Außerdem gibt es noch ein Kontextmenü, in dem man Dateien löschen oder an einen anderen Ort verschieben kann.
Es ist schon interessant, was da zum Vorschein kommt. Ich konnte schon so einige Dateien entsorgen, die sich in den Untiefen meiner Platte versteckten.

Screenshot:
   

Edit 08.10.17: Kleines Update, damit das Script auch unter Win10 fehlerlos läuft.


Angehängte Dateien
.zip   WIMS_v1_0_1_0.ZIP (Größe: 132,13 KB / Downloads: 2)
Hinweise:
Ich benutze für den Arduino die Arduino-IDE.
Für AutoIt benutze ich die aktuelle AutoIt-Version sowie SciTE4AutoIt3.
Eine Hilfe kann ich nur auf Basis dieser Software leisten.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste