forum.technik-hobby.de
Problemlösung: ESP8266 per OTA - Druckversion

+- forum.technik-hobby.de (https://forum.technik-hobby.de)
+-- Forum: Arduino (https://forum.technik-hobby.de/forumdisplay.php?fid=5)
+--- Forum: Hilfe und Unterstützung (https://forum.technik-hobby.de/forumdisplay.php?fid=6)
+--- Thema: Problemlösung: ESP8266 per OTA (/showthread.php?tid=48)



Problemlösung: ESP8266 per OTA - Gorathan - 06.03.2019

Jeder, der schonmal einen ESP8266 per OTA (over the air) programmiert hat, wird wohl schonmal mit dem Problem konfrontiert worden sein, dass die Arduino-IDE die IP-Adresse des ESP im Menü "Werkzeuge/Port" nicht anzeigt und somit eine Programmierung nicht möglich ist.
Im Netz findet man zahlreiche "Lösungen", wie IDE neustarten, Rechner neustarten, Netzwerk von Windows scannen lassen, ESP anpingen, etc...
Das hat bei mir alles nichts gebracht. Die IP-Adresse des ESP wollte nicht im Menü auftauchen.

Bis ich durch Zufall auf eine Methode stieß, die (bisher) immer funktionierte.
Lösung1: das WLAN im Router kurz ausschalten und dann wieder einschalten.
Danach taucht die IP-Adresse im Menü auf. Ich weiß nicht, warum das so ist bzw. was da im Hintergrund abläuft, aber es funktioniert jedes Mal. Smile

Edit: Es gibt noch eine Lösung des Problems!


Lösung2: Man installiert auf einem Smartphone (das sich im gleichen WLAN befindet) die App "Fing" und scannt damit das Netzwerk.

Danach taucht die IP-Adresse ebenfalls wieder im Menü auf. Ja, im Menü der IDE auf dem PC!
Noch ein Nachtrag: Nachdem ich das jetzt einige Tage getestet habe, gefällt mir die zweite Lösung deutlich besser und es funktioniert zuverlässig jedes Mal.
Fing starten, Netzwerk scannen und schon stehen die Ports von allen ESP (im selben Netzwerk) in der Arduino-IDE zur Verfügung.