Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Buzzer-ISR
#1
Information 
Hier ein kleines Beispiel, wie man einen aktiven Buzzer per Timer-Interrupt ansteuern kann.
Das hat den Vorteil, dass man keine Delays und Schleifen benutzen muss. Man gibt einfach z.B. "Beep(3, 500, 200);" ein und schon werden drei Toene mit 500ms Puls- und 200ms Pausendauer abgespielt.
Weil das interruptgesteuert ist, kann man danach einfach das eigene Programm weiterlaufen lassen.
Man muss nur aufpassen, bei Programmen oder Bibliotheken, die ebenfalls den Timer1-Interrupt benutzen. Dann muss man auf einen anderen Timer-Interrupt ausweichen.

Hier mal als Fritzing-Platine:
   


Show ContentSourcecode:

Im Anhang (ZIP-Archiv) befindet sich der Sourcecode als Arduino-Sketch.


Angehängte Dateien
.zip   Buzzer-ISR.zip (Größe: 1,38 KB / Downloads: 0)
Hinweise:
Ich benutze für den Arduino die Arduino-IDE.
Für AutoIt benutze ich die aktuelle AutoIt-Version sowie SciTE4AutoIt3.
Eine Hilfe kann ich nur auf Basis dieser Software leisten.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste