Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kleines Desktop-Spiel (ChipHunter)
#1
Information 
ChipHunter
Bei ChipHunter geht es darum, umherfliegende Chips abzuschießen.

Vor dem Start kann man einen von drei Schwierigkeitsgraden auswählen:
"Ansitzjäger", "Treibjäger" oder "Jagdhund" (in aufsteigender Reihenfolge).
Dieser Schwierigkeitsgrad bestimmt, wie schnell sich die Chips bewegen, wie weit sie sich "pro Zug" über den Bildschirm bewegen und in welcher Zeit, man alle drei abgeschossen haben muss, bevor ein Spezial-Chips erscheint (2sek., 1.75sek. 1.5sek.).
Bei Spielstart bekommt man 100 Schuss Munition. Davon befinden sich 10 Schuss im Magazin. Hat man das Magazin leergeschossen, so muss man nachladen (mit der rechten Maustaste). Wenn man die gesamte Munition verschossen hat, ist das Spiel vorbei (die Restzeit wird auf Null gesetzt).
Nach dem Start des Spiels erscheinen drei Chips, die unterschiedliche Werte (1, 10, 25, 50, 100, Zusatzmunition, Magnet, Teufel oder Zauberhut) aufweisen können und die Chips bewegen sich zufallsgesteuert über den Bildschirm.
Wenn man die Chips abschießt (mit der linken Maustaste anklicken), erhält man die Punkte bzw. die Munition gutgeschrieben. Der Magnet-Chip hat eine besondere Bedeutung. Hat man ihn abgeschossen, wird das Fadenkreuz magnetisch und zieht die anderen Chips an. Die Wirkung hält 10 Sekunden lang an. Während dieser Zeit verändert sich das Ausssehen des Fadenkreuzes.
Ab und zu erscheint ein Teufel- oder ein Zauberhut-Chip. Diese beiden Chips verschwinden nach 10 Sekunden von alleine wieder, wenn man sie nicht vorher abschießt.
Den Zauberhut-Chip sollte man allerdings nicht abschießen, denn der verwandelt alle Chips in Gold-Chips.
Den Teufel-Chip hingegen sollte man so schnell wie möglich abschießen, weil der alle Chips in Einer-Chips verwandelt.
Schafft man es, alle drei Chips innerhalb einer vorgegebenen Zeit abzuschießen, so erscheint ein Spezial-Chip, der per Zufall ausgewählt wird.
In 75% der Fälle handelt es sich bei dem Spezial-Chip um einen Gold-Chip, der bei Abschuss 250 Punkte wert ist. In den übrigen 25% der Fälle erscheint ein anderer Spezial-Chip und davon gibt es fünf verschiedene: "+5sek.", "+10sek.", "+5%", "+10%" und die "freundliche Bombe", wobei die Sekunden zur Restzeit addiert werden und die Prozente zur Trefferquote.
Beim Abschuss der "freundlichen Bombe" werden auch alle anderen Chips zerstört, die sich momentan auf dem Bildschirm befinden, und man bekommt deren Punkte, sowie 100 Punkte für die Bombe und, als zusätzlicher Bonus, kommt als nächstes ein Gold-Chip.
Die Trefferquote entscheidet, wie viele der abgeschossenen Punkte man tatsächlich erhält. Wenn man also beispielsweise 100 mal mit der Maus geklickt hat und dabei nur 50 Chips getroffen hat, dann ergibt das eine Trefferquote von 50%. Hat man dabei Chips im Wert von 2000 Punkten abgeschossen, so erhält man davon nur diese 50%, also 1000 Punkte.
Die "Jagdzeit" pro Spiel beträgt regulär 90 Sekunden. Durch das Abschießen der Sekunden-Spezial-Chips verlängert sich diese Zeit aber entsprechend.
Die Lautstärke der Sounds kann man oben rechts einstellen. Entweder indem man mit der linken Maustaste in das Feld klickt (nicht während eines Spiels, damit man nicht versehentlich hineinklickt) oder indem man das Mausrad (falls vorhanden) rauf oder runter dreht (das funktioniert auch während des Spiels).
Das Spiel kann man mit einem Mausklick auf das "X" oben rechts beenden (nicht während eines Spiels, damit man nicht versehentlich darauf klickt) oder indem man die "ESC"-Taste auf der Tastatur drückt (das funktioniert auch während des Spiels). Achtung, es erfolgt keine weitere Nachfrage! Das Spiel wird dann sofort beendet!
Zusätzlich gibt es noch ein Kontextmenü (zu erreichen mit der rechten Maustaste). In diesem Kontextmenü gibt es fünf Menüpunkte, die man mit der linken Maustaste auswählen kann.
  • Als ersten Menüpunkt gibt es dort den Eintrag "Programm-Informationen". Beim Klick darauf erscheint ein Fenster, wo Informationen zu dem Programm angezeigt werden. Unter anderem auch eine Statistik.
  • Der zweite Menüpunkt heißt "Spielanleitung & Spielregeln". Beim Klick darauf wird diese Spielanleitung aufgerufen.
  • Der dritte Menüpunkt heißt "Hintergrundbild ändern". Beim Klick darauf kann man eine Bilddatei (jpg, bmp, png) auswählen, die als Hintergrundbild angezeigt werden soll. Wenn wieder das interne Hintergrundbild angezeigt werden soll, einfach bei der Auswahl auf "Abbrechen" klicken.
  • Der vierte Menüpunkt heißt "Bestenliste importieren". Beim Klick darauf kann man eine Datei auswählen, die die Bestenliste eines anderen Spielers enthält. Diese Bestenliste wird dann mit der eigenen Bestenliste abgeglichen/importiert.
  • Der fünfte Menüpunkt heißt "Bestenliste exportieren". Beim Klick darauf muss man eine Datei angeben, in der dann die eigene Bestenliste gespeichert/exportiert wird. Ein anderer Spieler kann diese Datei dann bei sich importieren.
Zusätzlich habe ich noch eine "Boss-Taste" eingebaut. Es handelt sich dabei um die Tastenkombination: {STRG} & {b}
Wenn man diese Tastenkombination drückt, wird das ChipHunter-Fenster minimiert und es tarnt sich in der Taskleiste als Taschenrechner (Titel und Icon).
Viel Spaß beim Abschießen der Chips!




Rechtliches:
Das Spiel steht unter der "CC BY-NC-ND 4.0"-Lizenz (freie Weitergabe mit Namensnennung, nicht kommerziell, keine Bearbeitung).

Screenshot:
   

Das komplette Spiel (Exe, Script, Resourcen, Icon und BASS.dll) befindet sich im ZIP-Archiv im Anhang.
Installation: einfach das ZIP-Archiv irgendwohin entpacken.[/b]


Angehängte Dateien
.exe   ChipHunter__v1_7_0_0_Install.exe (Größe: 6,81 MB / Downloads: 0)
.zip   ChipHunter__v1_7_0_0.zip (Größe: 5,97 MB / Downloads: 2)
Hinweise:
Ich benutze für den Arduino die Arduino-IDE.
Für AutoIt benutze ich die aktuelle AutoIt-Version sowie SciTE4AutoIt3.
Eine Hilfe kann ich nur auf Basis dieser Software leisten.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste